Klare Sprache bei ARD und ZDF

ARD und ZDF haben ihr Programmangebot um eine sprachoptimierte Tonspur erweitert.

In der Vergangenheit wurde von Seiten der Zuschauer immer wieder die schlechte Sprachverständlichkeit bemängelt. Nun haben die öffentlich-rechtlichen Sender reagiert. Seit Juni 2022 bieten beide eine für die Verständlichkeit optimierte Tonspur an, die man mit modernen Fernsehern nutzen kann.

Im September folgten weitere HD-Programme, sodass die Zuschauer*innen des BR, hr, mdr, Radio Bremen, SR, SWR, tagesschau24, ONE und ARD alpha ebenfalls die sprachoptimierte Tonspur »Klare Sprache« nutzen können. Die Einführung von »Klare Sprache« in weiteren kooperierten Programmen (KiKA und phoenix) ist ebenfalls noch in 2022 geplant.

Was dabei zu beachten ist und wie das technisch realisiert werden kann, dazu gibt es bei den Sendern entsprechende Anleitungen. Darüber hinaus werden auch wir das Angebot testen und ggfs. unsere Erfahrungen mit Ihnen teilen.

Hier die Links zu den Seiten der Sender:

ARD: Klare Sprache
ZDF: Tonangebot „Klare Sprache“ bietet verbesserte Sprachverständlichkeit